Zurück zur Übersicht


107. Impressionen unseres Allgäu-Urlaub's - September 2011


Anfang September haben wir uns auf in den Urlaub gemacht. In diesem Jahr ging es in die Berge, genauer ins Allgäu, genauer nach Rettenberg (nähe Immenstadt oder Sonthofen). Der Wettergott meinte es in unserer Urlaubswoche wieder richtig gut mit uns. Wenn Engel reisen ...:o). Frauchen und ich waren das erste Mal gemeinsam in den Bergen. Die Luft war genial und es roch viel nach Vieh:o). Die Viecher waren total beeindruckend und sahen richtig klasse aus. Da sie morgens auf und abends von der Alp getrieben wurden, waren einige unserer Laufstrecken mächtig mit ihren Hinterlassenschaften übersät. Das war ein lustiges Spießroutenlaufen für Frauchen und mich. Und immer schön aaaauuuufpassen, dass wir darauf nicht ausrutschen und mächtig auf's Gesicht fallen.

Besonders schön war, dass wir in Familie unterwegs waren. Glory, seine Menschen (Frauchens Eltern) und unser Erik (Frauchens Neffe) waren nämlich auch mit von der Partie. Wir haben täglich mit dem Familienrat ganz demokratisch abgestimmt, wo unsere gemeinsamen Ausflugsziele hingehen sollten. Da wir keine Alpinwanderer sind oder gerne hohe Berge erklimmen, haben wir uns meist für die weitläufigen und nicht so steilen Laufstrecken entschieden. Kam mir sehr entgegen:o))), musste ich doch jeden Morgen für mein erstes Geschäft eine gefühlte Steigung von 80% hoch:o).

Wir waren täglich viele Stunden an der frischen Luft, u.a. am wunderschönen Alpsee, der bei herlichen Temperaturen auch zum Baden einlud. Glory und ich sind oft auf Tuchfüllung gegangen und haben ausgiebig auf den Wiesen getobt. Er hat uns gezeigt, was ein echter Wasser- und Fischer-Sheltie ist, denn er hat es sich von mir abgeguckt, die Leckerchen aus dem Wasser zu fischen. Erik hat unter der Anleitung von Frauchen mein Gehorsam trainiert oder mit mir gespielt. Zum Mittagstisch haben sich Frauchen und ihre Eltern immer eine schöne Einkehr gesucht, bei denen wir Hunde vom Personal mit Wasser versorgt wurden und wir uns dort von unseren ausgiebigen Touren einfach mal entspannt ablegen konnten.

Jeden Morgen mit dem Grünten vor Augen aufzuwachen, ist genauso wunderbar, wie die sternenklaren Abende auf der Appartement- eigenen Terrasse im Hause der Familie Fink, die uns Ihr kleines Gäste-Appartement bereitgestellt hat, zu genießen. Wir haben uns dort sehr willkommen und wohl gefühlt.

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub:o). In zwei Wochen geht es für uns wieder ins Allgäu, ins Hundesporthotel Wolf, wo wir wieder dazulernen wollen und werden.

bild
Kneipkur ala Asabi im schönen Alpsee.

bild
Unser Wasser-Sheltie Glory apportiert auch aus dem Wasser.

bild
Ein schöner Schwan am Alpsee.

bild
Viehzeug.

bild
Der Grünten, unser Hausberg.

bild
Regen in den Bergen, Sonne bei uns ...

bild
... der Rettenberger Kirchturm im Schatten,
der Grünten in der Sonne ...

bild
... und ein schönes Naturspektakel, ein Regenbogen.

bild
Der Grünten von der Sonne angestrahlt.

bild
Eine Kälbchen-Tagesstätte:o).
Sowas kann man doch nicht essen. Kalb nein Danke.

bild
Asabi, das Alpgirl.

bild
Passend ummen Hals ausgestattet ...

bild
... bin ich auch im Edelweiß ein Hingucker.

bild
Glory, unser kleeener Kerl ...

bild
... der beim Flitzen gerne der Erste sein mag ...

bild
... und der hütet wie ein Großer.

bild
Hilfe! Kann den mal bitte jemand abpflücken:o).

bild
Erik und ich bei der Arbeit. Fuß laufen wurde trainiert.

bild
Ein super Team, wenn auch manchmal mit anderen Ansichten:o).

bild
Gartendeko bayrisch. Die lieben ihr Vieh.

bild
Berge und Bayern, wir kommen wieder.
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub:o).

...neue Anekdötchen und Bilder folgen.

Wieder zum Seitenanfang