Zurück zur Übersicht


73. Besuch bei den Wanyanga-C-chen's - Juli 2009


Frauchen und ich durften ein paar schöne Tage in meiner Geburtsstätte/meinem Geburtsort, bei und mit den WANYANGA's in Elstertrebnitz, verleben.

Moyo's Welpen haben sich prächtig entwickelt und sind mit ihren 4 Wochen, wenn sie nicht gerade schlafen, sehr fidel und munter. Moyo ist eine liebevolle Mutter und lässt ihre Babys, trotz der kleinen aber spitzen Milchzähnchen, nachwievor an die Milchbar. Neben der Muttermilch bekommen die Zwerge nun auch Fleisch, das allen richtig gut schmeckt und förmlich inhaliert wird. Während Tali und Zina, Moyo tatkräftig bei der Erziehung der Welpen unterstützen, hält sich Mashama eher im Hintergrund, traut sich hier und da aber auch mal an die Kleinen. Frauchen hat es sehr viel Freude gemacht, mal in den Aufzuchtalltag (die Welpen füttern, sie wiegen, ihre Hinterlassenschaften wegmachen, sie beim schlafen und lautstarkem träumen beobachten etc. ...) reinschnuppern zu dürfen.

Aber nicht nur für Frauchen sollten es schöne Tage bei den Wanyanga's werden. Auch wenn ich selbst keinen Welpenduft inhalieren durfte (F. hat für mich mit inhaliert:o), war das Wiedersehen mit Kathrin, Enrico und meiner hündischen Familie ein freudiges Ereignis für mich. Besonders schön war es, dass wir Großen, Mama Tali, Bruder Mashama, Zina und ich, von Anfang an und das jeden Tag, die gemeinsamen Spaziergänge sehr genossen haben und dabei viel Spaß miteinander hatten. Ich fühlte mich in das gefestigte Rudel gleich richtig gut aufgenommen:o).

Ganz beeindruckt, mit wieviel Herzblut Kathrin, Enrico und die Wanyanga-Mädels die Welpen betreuen, drückt Frauchen nun fest die Daumen, dass meine entzückenden und absolut liebenswerten Nichten und Neffen ebensolche Herzblut-Menschen in einem Ridgeback-geeigneten Zuhause finden.
PS: Kathrin hast Du sicherheitshalber mal durchgezählt, ob alle Neune noch da sind;o)?

Liebe Grüße von Steffi (die noch immer im Welpenzauber schwelgt:o) und Asabi (puuuuh, bin ich froh, dass Frauchen alle Welpen bei Muttern gelassen hat:o)


bild
Zum Großwerden brauchen wir viel Schlaf!
Frau Orange und 'muss zum Erkennungsdienst';o)

bild
Herr Blau, der Gewichtigste und Frau Hellblau,
die Kleinste (aber nicht minder agile), im Land der Träume.

bild
Wer stört?

bild
Prinzesschen Rosa hat ausgeschlafen.

bild
'Pipifein' wird nur noch außerhalb der Wurfkiste gemacht.
Nicht nur Herr Grün, auch seine Geschwister machen's genauso.
'Isch schwör':o).

bild
Wann gibts was zu beißen?
Herr Grün findet Frau Rot zum anbeißen:o).

bild
Ich hab auch Hunger;o).
Herr Gelb hat immmmmmmmer Hunger:o).

bild
Ansturm auf die Milchbar, Frau Hellblau
'kämpft' mit allen Pfötchen ...

bild
... oder es gibt Einzelbetankung für Herrn Lila.

bild
Frau Hellblau, klein aber oho - los ihr
Zwei, raus in den Wintergarten ...

bild
... geschafft, sie sind draußen:o))).

bild
Die beiden Mädels kommen uns gerne besuchen.

bild
Bäääh, ich hab doch gar nix gemacht.
Erziehung a'la Zina - Frau Rot im Schlawitschen.

bild
Ja wo schauen wir denn?
Oma Tali mit Herr Lila.

bild
Passt, sitzt und hat Luft,
Oma Tali beim Frau Rosa 'inhalieren':o).

bild
Ob das wohl gefährlich ist;o).
Danke für die erlebnisreichen und schönen Tage bei Euch.

...neue Anekdötchen und Bilder folgen.

Wieder zum Seitenanfang