Zurück zur Übersicht


97. Saure Gurkenzeit oder eine schöne Auszeit im Spreewald - Oktober 2010


Witajaso k nam! Herzlich Willkommen!

Wir haben eine sonnen-, wasser- und gurkenreiche, wunderbare Woche im Spreewald verlebt, die leider viel zu schnell verging.
Frauchen und ich haben unseren Herbsturlaub gemeinsam mit Freundin Anke in Brandenburg, genauer in der Niederlausitz, genauer im schönen Spreewald und ganz genau, in Leipe (Lipje - auf sorbisch) verbracht. Unsere Unterkunft ließ keine Wünsche übrig. Wir wohnten in 'Noacks Ferienhaus', einem abgelegenen, voll ausgestatteten, schönen Ferienhaus direkt am Wasser, mit 1000 m² eingezäuntem Wiesengrundstück (zum Wasser hin uneingezäunt).
Aus unserem Grundstück raus, standen wir mitten in der Natur und fast im Wasser:o). Zum Laufen oder Radfahren gab es auch befestigte Wege, wie z. Bsp. den 'Gurkenradweg' nach Lehde, den wir gerne gelaufen sind. Viele weitere Wanderwege führten uns über viele Brücken durch den schönen Spreewald an herrliche Wanderziele und Einkehrmöglickeiten. An diesen angekommen, haben es sich Anke und Frauchen meist gut munden lassen. Jaja, die beiden Mädels haben sich täglich lecker bekochen lassen. Und apropo Essen. Die echten Spreewälder Gurken, egal ob Gewürz-, Saure- oder Senfgurken, sind der Hammer und schmecken richtig lecker, sind um Weiten besser, als die bei uns im Handel vertriebenen so genannten 'Spreewaldgurken'.
Nach unseren ausgiebigen Wanderungen habe ich mich ans Wasser gelegt, vorbeifahrende Boote beobachtet und beim Sonnenbaden Kraft für neue interessante Erlebnisse getankt, wie z.Bsp. den Besuch in der Slawenburg Raddusch. Einziger Wermutstropfen waren die vielen Mücken, die mich zum Fressen gerne hatten, die Dank Antimückenmittel dann doch von mir gelassen haben.
Alles in allem war es eine sehr entspannte Woche im schönen Spreewald, die nach Wiederholung schreit.

bild
Hafenfest in Leipe ...

bild
... und ich durfte mich unter die Puppen mogeln:o).

bild
Unsere erste Erkundungstour ...

bild
... auf der wir auch Rindviecher getroffen haben.
Na guten Appetit.

bild
Bis 1969, vor dem Bau einer schmalen Zufahrtsstraße,
war dies die einzige Verkehrsmöglichkeit in Leipe.

bild
Ja wo fahren sie denn?

bild
Lehde hatte auch sehr viel ...

bild
... Sehenswertes zu bieten.

bild
Typisches Lehder Blockhaus ...

bild
... und Hofeinfahrt mal anders, eben spreewaldtypisch.

bild
Bootserfahrener Spreewald-Hund.

bild
Kraft tanken am Wasser, für neue Erlebnisse ...

bild
... wie den Besuch der Slawenburg Raddusch ...

bild
... von der ich von oben einen Blick wage.

bild
Unser Ferienhäuschen.

bild
Es war eine schöne Zeit.

bild
Sonnige Grüße, Asabi.

...neue Anekdötchen und Bilder folgen.

Wieder zum Seitenanfang